Der Spruch “Deine Gedanken formen deine Realität.“ bedeutet nicht, was du denkst.

Der Spruch “Deine Gedanken formen deine Realität.“ bedeutet nicht, was du denkst.

by | Manifestieren

Hast du diesen Spruch auch schon gehört?

 “Deine Gedanken formen deine Realität.”

Ich habe manchmal das Gefühl, dass er immer, wenn es ums Manifestieren geht, herumgeworfen wird, wie Konfetti beim Karneval.

Hey, vermutlich habe ich selber diesen Spruch so auch schon gesagt.

Hier ist aber das Problem.

Dieser Spruch „Deine Gedanken formen deine Realität.“ wird vermutlich in 99 % der Fälle falsch verstanden.

Ich weiß auf jeden Fall, dass er bei meinen Klienten dafür gesorgt hat, dass sie jahrelang vergeblich versucht haben, ihre Wünsche zu manifestieren…

Wenn du diesen Spruch hörst, dann denkst du vermutlich, dass beim Manifestieren eines der wichtigsten Dinge ist:

OFT. GENUG. AN. DEINEN. WUNSCH. ZU.DENKEN.

Schließlich formen deine GEDANKEN ja deine Realität, oder? Oder???

Leider ist es nicht so simpel.

Natürlich wäre es schön.

Denn dann hätte vermutlich JEDER, alles, was er will…

Aber leider manifestierst du nicht, wenn du an deinen Wunsch denkst.

Auch nicht, wenn du ihn dir gaaaaanz feste wünschst.

Oder dir ein Bild von ihm an die Wand hängst.

Du manifestierst deinen Wunsch, wenn du dich mit ihm angleichst.

Wenn du in Einklang mit ihm kommst.

Wenn du dich mit deinem ganzen Wesen, so fühlst…

Als ob er schon da wäre.

Spielen Gedanken bei alledem eine Rolle? Klar.

Aber sie sind eben nicht das, worauf es am meisten ankommt.

Worauf es wirklich ankommt, zeige ich dir in meinem Kurs BEWUSST MANIFESTIEREN.

Stephy
Druckbare Affirmationskarten

Melde dich für den Newsletter an und erhalte die druckbaren Affirmationskarten als Geschenk.

JETZT HERUNTERLADEN